Lebendige Tempel -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 01. Jun 2009)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2443

für den 01. Jun 2009 - Autor:

Lebendige Tempel

Seine Liebe ist ja in unsere Herzen ausgegossen durch den heiligen Geist den er uns geschenkt hat.

Römer 5/5 *©*
 

Im Alten Testament steht geschrieben, Gott hat sich immer wieder zu den Menschen begeben damit sie seine Nähe erfuhren. Er kam so zu sagen auf Besuch zu ihnen. Dann nahm er in einem Zelt der Stiftshütte Einzug, somit konnte er in dauerhafter Nähe zu den Menschen sein. Dort konnten die Menschen ihn besuchen und Zeit mit ihm verbringen. Später baute dann Davids Sohn Salomo einen Tempel für den Herrn. Ganz nah konnten die Menschen Gott sein und ihn in seinem Heiligtum anbeten. David sagte von sich, er sei lieber einen Tag im Vorhof des Tempels als andere Zeit irgendwo. Gott lebte in der Nähe der Menschen, sie besuchten ihn zeitweise. Aber immer wieder vergaßen die Menschen das Gott ihnen nahe sein wollte. Das war Gott zu wenig, er wollte immer mit ihnen leben. So sandte er, nach dem sein Sohn Jesus Christus auf der Erde gelebt hat und die Schuld der Menschheit aufs Kreuz trug, starb und auferstand und wieder beim Vater war, zu Pfingsten den Heiligen Geist auf Erden.
Schon im alten Testament in Joel 3/1-3 wurde dieses Ereignis vom Plan des Herrn verkündet.
Weiters sagte der Herr:” Es kommt die Zeit, da werde ich meinen Geist ausgießen über alle Menschen. Eure Männer und Frauen und Propheten. Alte und Junge haben Träume und Visionen. Sogar über die Knechte und Mägde werde ich zu jener Zeit meinen Geist ausgießen.

Als Jesus auf Erden wandelte erzählte er den Jüngern vom Heiligen Geist der an seiner Stelle zu ihnen kommen würde.
z.B.. (Johannes 16/13)Aber wenn der Helfer kommt der Geist der Wahrheit wird er euch anleiten in der vollen Wahrheit zu leben.

Gott wollte näher am Menschen sein, er wollte nicht besuchen oder besucht werden, er wollte immer ganz nahe mit seinen geliebten Menschen zusammen sein. Also kam er zu Pfingsten wie voraus gesagt auf die Erde und bezog Wohnung in seinen Menschen. Er wählte sich den Menschen als seinen heiligen Tempel. Nun sagt jemand vielleicht ja das war ja damals, bei den Gläubigen die vor Ort waren. Wie bitte komm ich zum Heiligen Geist? Ganz einfach, in dem du zu Gott umkehrst und ihm deine Sünden bekennst. Durch Umkehr- Sündenvergebung und durch Wiedergeburt kommt der heilige Geist zu dir und erwählt dich als seinen Heiligen Tempel.

Viele Menschen haben sich schon zu Gott gewandt, neues Leben mit ihm begonnen und Jesus in sich aufgenommen, aber nach einiger Zeit wurden sie müde Jesus als Tempel zu dienen, oder sie vergaßen das Gott in ihnen ist. Sie hörten auf mit ihm zu rechnen das er auch wirklich da ist. Sie befüllten ihren Tempel den sie einmal für den Heiligen Geist vom Dreck des Lebens gereinigt hatten, wieder mit all dem schlechten Gewohnheiten der Welt und der Geist Jesu wurde verdrängt verraten und gekränkt. Schade, für den Menschen selbst, den so verliert er die Kraft und die Freude die einen ein heiliges Leben eigentlich bringen kann. Ich hoffe doch du gehörst nicht zu denen?

Gerade jetzt zu Pfingsten sollten wir, die den Herrn aufgenommen haben daran denken, wie viel es dem Herrn gekostet hat unsere Schuld zu tragen, unser Leben zu säubern. Wir sollten nicht vergessen das Jesus für uns am Kreuz gelitten hatte und das wir heilige Tempel sind für seinen Geist. Vergessen wir nicht das wir aus reiner Gnade erettet und aus reiner Gnade das Geschenk des Geistes erhielten. Wir sollten unseren Tempel nicht mit Müll der Welt befüllen, sonder uns so rein verhalten wie Gott es uns in seinen Wort empfiehlt. Heiliger Tempel zu sein heißt sich bewusst zur Täglichen Reinigung vor Gottes Thron zu begeben, sich täglich mit dem Wort berühren zu lassen. Lebendiger Tempel wird man wenn der Geist Gottes Fliesen kann. Glauben wir daran das er da ist, rechnen wir fest an seine Anwesenheit und lassen wir dem Herrn jeden Tag ganz nah mit uns sein, lassen wir ihm jeden Teil unseres Hauses mit seiner Liebe und der Kraft seines Geistes befüllen. Lasst uns lebendige Tempel sein!

(Römer 5/5) Seine Liebe ist ja in unsere Herzen ausgegossen durch den heiligen Geist den er uns geschenkt hat. Liebe die in den Wurzeln des Glaubens wächst. ''Glaube der Bestand hat.'' Amen

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2019 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 6237 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'The Awakening' | afrikaans: 'Nou is die tyd, nou is die uur' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Nekas nav neiespējams' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.