Ende und Anfang -|- Andacht von Manu Recknagel (Daily-Message-Archiv, 31. Dec 2008)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2291

für den 31. Dec 2008 - Autor:

Ende und Anfang

Wenn ein Mensch meint, fertig zu sein, steht er am Anfang, und wenn er am Ziel ist, fehlt es an allen Enden!

Sirach 18,7 *©*
 

Ein Jahr geht zu Ende. Wie schnell ist es wieder Dezember geworden. Geht es Euch auch so, das Ihr euch fragt,
wo ist die Zeit nur geblieben? Ich wollte doch noch….

Am Ende eines Jahres frage ich mich, WAS hat es mir gebracht? ; mit WAS habe ich es gefüllt? ; WAS waren gute und WAS waren schlechte Zeiten?
Es war mit Lachen und mit Weinen gefüllt, es gibt so vieles, was einen bewegt - und so wird es sicher Jedem von uns gehen.
Ich frage mich - was wäre wenn…. -, aber dieses Fragen nützt nichts. Es war mein Weg in diesem Jahr. Es sind meine Erinnerungen, die bleiben.

Und ich musste ihn nicht alleine gehen, Jesus ist immer bei mir. Er weiß um die Wege, die ich gehe, und wenn ich auch vieles nicht verstehe,
weiß ich doch, ich bin in seiner Hand.

Am Neujahrstag liegt dann der Weg wie ein Buch mit leeren Seiten vor uns. Und auch da frage ich mich - WAS wird es mir Neues bringen? -
- WAS wird mir begegnen - … voller Spannung und neuen Hoffnungen erwarte ich es. Aber es ist auch Wehmut und Unsicherheit dabei.
Vieles in meinem Leben verändert sich gerade…. nicht zuletzt ich selber. Und ich weiß, wer Neues beginnen will, muss sich vorher von Altem verabschieden. Und Abschied und Loslassen zählen nicht so zu meiner Stärke… das fällt mir schwer und ich muss mich täglich daran erinnern, dass auch das zum Leben dazugehört.

Ich habe einen guten Text von Frank Neumann gelesen, den möchte ich Euch mit auf Euren Weg ins neue Jahr geben:

Aufbruch
Wenn du an alten Gewohnheiten klebst, weil es viel einfacher ist, dich nicht zu verändern,
wecke er Lust und Neugier auf Veränderungen in dir.
Wenn du das Risiko scheust und die Zukunft dir Angst macht, bewahre er dich vor der Selbstlüge,
du seist mit allem fertig und schon längst am Ziel.
Er wecke den Mut in dir, unbekannte Wege zu gehen. Er lasse die Hoffnung wachsen, dass dein Leben noch Überraschungen bereit hält.
Er stärke die Gewissheit, dass du das Leben, das Gott dir geschenkt hat, nur dann wirklich lebst,
wenn du dich Neuem öffnest Tag für Tag.

So wünsche ich Euch eine gesegnete Zeit, in dem Wissen, dass Jesus dabei ist.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Manu Recknagel eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2019 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Alle Zeit der Welt' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Mandys Blog
Gekreuz(siegt)
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'No pain, no gain' | afrikaans: 'Vrees vir God?' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Mūzika: kas par lielisku tēmu...' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.