Der Engel verkündet die Botschaft! -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 21. Dec 2008)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2281

für den 21. Dec 2008 - Autor:

Der Engel verkündet die Botschaft!

Lukas 1/28

*©*
 

Der Engel kam zu ihr und sagte:'' Sei gegrüßt Maria, der Herr sei mit dir, er hat dich zu Großem auseresehen!'' Maria erschrak über diesen Gruß und überlegte was er bedeuten sollte. Da sagte der Engel:'' Hab keine Angst, du hast Gnade bei Gott gefunden! Du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären. Dem sollst du den Namen Jesus geben. Er wird groß sein und Sohn des höchstens genannt werden. Gott der Herr wird ihn auf den Trohn seines Ahnherrn David erhaben und er wird für immer über die Nachkommen Jakobs regieren. Seine Herrschaft wird niemals Zu Ende gehen.'' Maria fragte den Engel: ''Wie soll es denn gehen, ich bin doch mit keinen Mann zusammen?'' Der Engel antwortete'' Gottes Geist wir über dich komen, seine Kraft wird das Wunder vollbringen. Deshalb wird auch das Kind, dass du zur Welt bringst Heilig und Sohn Gottes genannt werden!

Maria wurde von dem Engel angesprochen und sie ist total erschrocken. Ich weis nicht was für Gedanken der Furcht in diesen Moment in ihrem Herzen waren, aber ich kann es nach vollzieh, weil wir uns vor viel kleineren Dingen erschrecken lassen. Aber nicht nur der Engel denk ich hat sie erschrocken, sondern auch die Botschaft selbst. Da steht plötzlich ein Engel im hellen Licht und verkündet der jungfräuliche Maria sie würde Mutter werden. Unglaublich im ersten Moment, wo sie doch mit Josef nie intim war. Doch dann kam ihr großer Glaube an Gott und die Demut vor ihm zu Hilfe. Konnte sie doch erkennen und annehmen, das Gott ihr diese große Aufgabe aus Gnade zu kommen lies. Was für ein Riesen Auftrag, was eine Ehre die ihr damit zufiel. Mutter des lebendigen Gottes zu werden, welch ein Geschenk. Maria erkannte und nahm den Auftrag nicht nur an, sondern führte ihn auch bis zum Schluss im Gehorsam aus. Danken wir Gott das er es ermöglichte. Denn Maria war nur ein Mensch aus Fleisch und Blut so wie wir und von sich aus hätte sie es nicht geschafft, wenn Gott nicht wollen und gelingen geschenkt hätte. Nun ist es gesehen Jesu wurde von Maria geboren und er musste mit uns Menschen leben um dann für unsere Schuld am Kreuz als Opferlamm zu sterben. In Anbetracht dieses Ausgangs, wie schwer und unverständlich musste dies für Maria gewesen sein. Nicht nur eine Ehre war es Mutter des lebendigen Sohnes zu sein, nein auch eine schwere Bürde. In ein paar Tage feiern wir wieder die Geburt des Herrn, seinen Geburtstag und wir dürfen uns freuen das Maria als gehorsame Magd, damals diese Bürde getragen hat. Das Gott sie auserwählte um ihm und uns zu dienen. Danken wir Gott das er es ermöglichte durch Jesus unser Leben zu verändern, indem er ihm als Lösegeld für unsere Schuld einsetzte. Danken wir Jesus das er ein gehorsamer Sohn war und sein Leben für uns gab und somit ''die Frohe Botschaft der Errettung der Menschheit'' in die Welt setzte. Durch diese Geschehnisse brauchen wir Menschen nicht mehr so schwere Bürden zu tragen um Gottes Plan zu verwirklichen. Doch die Botschaft von diesen Geschehnissen, die Botschaft das Jesus kam die Welt zu retten, die haben wir als Auftrag bekommen um sie weiter zu sagen. Würde heut ein Engel zu uns gesandt werden, hätte er wie im folgenden Gedicht uns den Auftrag zur Bekanntmachung der Frohen Botschaft aufgetragen.

Halleluja preist den Herr “Hosianna in der Höhe!” Amen!

Die Botschaft von Weihnacht

Ein Engel kam und sprach zu mir:
Hör hin - was ich dir sage,
Die Frohe Botschaft bring ich dir,
verkünd sie nun alle Tage.

Den Menschen die als Hirten dienen,
bin ich vor langer Zeit erschienen.
Hab ihnen mitten in der Nacht,
die Botschaft von Freude und Frieden gebracht.

In einem Stalle ward ein Kind geboren,
zum Heil der Menschheit auserkoren.
Ein Stern hat Weg und Ort beschrieben,
die Zeit hat die Hirten vorangetrieben.

Gott sandte im Kind seinen einzigen Sohn.
Im Stalle geboren, das sagte ich schon.
Maria und Josef glückselig und froh
und die Hirten waren es ebenso.

Das Kind im Stall - Messias genannt,
wurde als Heiland und Retter bekannt.
Gott selbst war die Botschaft vom ewigen Leben.
Er musste am Kreuz sein Leben hingeben.

Der Engel redete Weiterfort.
Verkünd das was war an jedem Ort.
Die Menschen rennen sonst in der Not,
in ihr Verderben den ewigen Tod.

Verkünd es will wieder Weihnachten werden.
Mit Jesus kommt auch der Frieden auf Erden.
Uns gilt seine Gnade, noch schenkt er Zeit.
Glückselig sind die die zur Umkehr bereit.

Nun steh ich hier und sage euch an,
wie schon der Engel hat früher getan.
Bring gute Kunde von Liebe und Freud.
Die Botschaft von Weihnacht gilt auch noch Heut!

Copyright, Rosemarie Hojus.

Hört hin, der Auftrag geht an jedem von uns. Grad jetzt vor Weihnachten sind die Herzen offen für die Botschaft. Noch ist die Zeit der Gnade. Lasst uns gehen im Namen des Herrn, lasst uns die Botschaft weitergeben. Ich wünsche euch Mut um den Auftrag des Herrn auszuführen, ganz individuell wie ihr geschaffen seid. Seid herzlich gesegnet,

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Botschaft, Engel, Maria, Gott, Auftrag, Sohn, Jesus, Zeit, Menschen, Leben


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Du stellst meine Füße auf weiten Raum' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5538 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Love versus Strife' | lettisch: 'Nekas nav neiespējams' | afrikaans: 'Die wil van die Verlosser' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de