Verantwortlich für jeden Gedanken -|- Andacht von Jonas Erne (Daily-Message-Archiv, 30. Jun 2008)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2107

für den 30. Jun 2008 - Autor:

Verantwortlich für jeden Gedanken

Denn obgleich wir im Fleisch wandeln, so kämpfen wir doch nicht nach Art des Fleisches; denn die Waffen unseres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig durch Gott zur Zerstörung von Festungen, so daß wir Vernunftschlüsse zerstören und jede Höhe, die sich gegen die Erkenntnis Gottes erhebt, und jeden Gedanken gefangennehmen zum Gehorsam gegen Christus

2. Korinther 10, 3 – 5 *©*
 

Wir wissen aus Hebräer 4, 12, dass wir einen Richter über unsere Gedanken haben. Wir werden eines Tages nicht nur für unsere Taten und Worte, sondern auch für jeden Gedanken Rechenschaft ablegen müssen. Die Gedanken sind ein riesiges Schlachtfeld in der unsichtbaren Welt, und wir tragen Verantwortung dafür, die Gedanken rein zu halten. Unsere Gedanken müssen so werden, wie Gottes Gedanken sind. Gott hat uns Seine Gedanken durch all die verschiedenen Autoren des Alten und Neuen Testaments aufschreiben lassen. Jedes Wort in der Bibel entspricht (und nicht: „enthält“!!!) Gottes reinen Gedanken. Unser erster Schritt muss also sein, die Bibel in ihrer Ganzheit als Gottes vollkommene Gedanken und Gottes vollkommenes Wort zu akzeptieren. Gottes Wort ist ewiggültig, unvergänglich und vollkommen. Es ist in seiner Art und in seinem Inhalt vollkommen göttlich.

Gottes Wort ist der Massstab, an welchem wir unsere Gedanken messen müssen. Jedem Mensch kommen immer wieder göttliche, menschliche und satanische Gedanken in den Sinn. Nur ein Gedanke, der vollkommen mit der Ganzheit der Bibel übereinstimmt, kann von Gott sein. Genauso wie Satan Jesus in der Wüste eine Bibelstelle zitieren konnte, kann er dies bei jedem von uns auch. So muss jeder Gedanke geprüft und anschliessend entweder zugelassen oder abgeblockt werden. Es ist unbedingt wichtig, dass jeder Christ die Bibel sehr gut und immer besser kennen sollte. Der Sonntagsgottesdienst reicht nicht, auch dann nicht, wenn er noch mit dem Besuch der wöchentlichen Bibelstunde und dem Hauskreis verbunden wird. Es ist so sehr wichtig, dass wir uns Tag für Tag mit Gottes Wort beschäftigen, darüber nachdenken, darüber mit Gott reden, und je nach Möglichkeit auch mit anderen Christen. Am besten ist es, wenn man die frühe Morgenstunde gleich nach dem Aufstehen dazu nutzt, um die Bibel zu lesen, denn dann kann das Gelesene den ganzen Tag über präsent gehalten werden.

Werden wir praktisch! Wenn wir einen Gedanken als göttlich erkannt haben, so dürfen wir ihn getrost zulassen, wir sollen uns dann überlegen, welche Auswirkungen dieser Gedanke auf unser Leben hat, und den Gedanken tief verinnerlichen. Auch das schriftliche Festhalten eines solchen Gedankens kann eine grosse Hilfe sein. Doch wenn wir einen Gedanken als ungöttlich erkennen, müssen wir uns bewusst sein, dass dieser Gedanke dazu dienen soll, unsere Beziehung zu Gott zu zerstören! Um den Gedanken zu bekämpfen ist wichtig, dass wir die Bibel gut kennen. So können wir dasselbe tun, was uns Jesus in der Wüste lehrte: Er gebrauchte die Heilige Schrift als Schwert des Geistes (vgl. Epheser 6), um die satanischen Gedanken (oder in seinem Fall Worte) zu bekämpfen. Wenn wir dies stetig tun, werden wir gestärkt und dürfen wissen, dass wir verantwortungsvoll mit unseren Gedanken umgehen!

Unterwerft euch nun Gott! Widersteht aber dem Teufel! Und er wird von euch fliehen. (Jakobus 4, 7)

()


Zur Homepage von Jonas Erne  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jonas Erne eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gedanken, Gottes, Gott, Bibel, Wort, Gedanke, Tag, Wüste, Worte, Jesus


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Du stellst meine Füße auf weiten Raum' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Backlinks und Linkaufbau
kostenlos von Backlinks-24.com
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'In good times and in bad' | lettisch: 'Dievam nekas nav neiespējams un brīnumi notiek.' | afrikaans: 'Rabbi waar is U tuis? - Kom kyk!' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de