...damit die Gemeinde erbaut werde -|- Andacht von Jonas Erne (Daily-Message-Archiv, 14. May 2008)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2060

für den 14. May 2008 - Autor:

...damit die Gemeinde erbaut werde

Ich wünschte, daß ihr alle in Sprachen reden würdet, noch viel mehr aber, daß ihr weissagen würdet. Denn wer weissagt, ist größer, als wer in Sprachen redet; es sei denn, daß er es auslegt, damit die Gemeinde Erbauung empfängt.

1. Korinther 14, 5 *©*
 

Das ganze 14. Kapitel des 1. Korintherbriefes widmet Paulus zwei Geistesgaben, die nicht nur damals, sondern auch heutzutage noch oft zu Missverständnissen führt. In vielen Gemeinden wird ein sehr ungesundes Verhältnis zu diesen Gaben, ganz speziell zum Zungenreden, gepflegt. Zum einen gibt es die Ueberbetonung, welche diese Gabe als verbindlichen Beweis der Geistestaufe oder gar der Bekehrung betrachtet, auf der anderen Seite – was genau so schwerwiegend negative Folgen hat – wird behauptet, dass diese Gabe bereits aufgehört habe. Nun wollen wir versuchen, anhand dieses Verses im Zusammenhang mit dem ganzen Kapitel, eine biblische Umgangsweise mit diesen beiden Gaben zu entwickeln.

Als erstes müssen wir den Wunsch des Paulus festhalten, in dem er sich wünscht, dass jedes einzelne Glied der gesamten Gemeinde diese beiden Gaben empfingen und praktizierten. Da die ganze Bibel nach unserem Verständnis nicht nur die Worte einzelner Autoren, sondern zugleich auch vollständig Gottes Wort ist, müssen wir annehmen, dass dieser Wunsch auch Gottes Wunsch entspricht. Einen ähnlichen Wunsch finden wir in 1. Timotheus 2, 4. Gott wünscht sich, dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Doch wissen wir, dass die Erfüllung dieses Wunsches nicht allein vom Wunsch Gottes abhängt. Denn wir sehen viele Menschen um uns herum in die Hölle wandern ohne Gott zu erkennen. Gott wünscht sich dies zwar sehr, aber Er macht das einerseits von den Bemühungen der Gemeinde und andererseits vom Willen der einzelnen Menschen abhängig. Gott zwingt niemanden zu irgend etwas, denn Er ist sanftmütig. Wo immer Zwang entsteht, ist dieser auf keinen Fall von Gott, sondern vom Menschen oder gar von Satan. Deshalb auch Vers 32 dieses Kapitels: Die Geister (das heisst die Ausübung der Geistesgabe) sind dem Geistbegabten untertan. Das heisst, es ist davon abhängig, ob der Mensch sie ausüben will oder nicht. Wo diese Freiheit fehlt, kann es unter keinen Umständen von Gott sein.

Das Ziel aller Gaben des Heiligen Geistes ist die Erbauung der Gemeinde. Diese Erbauung beginnt bei jeder einzelnen Person selbst. Dazu ist das Zungengebet gedacht, damit im persönlichen Gebet der Mensch durch den Heiligen Geist zu Gott sprechen kann. Dadurch reden wir Geheimnisse, die wir – durch unser natürliches Verständnis nicht entschlüsseln können – die durch den Heiligen Geist auf die Bitte nach der Auslegung hin erklärt werden. So können neue göttliche Gedanken durch uns hindurchfliessen und uns immer mehr in das Bild Christi verändern. Wenn Gott die Auslegung der einzelnen Zungenrede schenkt, kann diese auch in der Gemeinde dazu dienen, diese zu erbauen. In diesem Fall ist sie der prophetischen Rede gleichgestellt. Durch beide Arten (augelegte Zungenrede und prophetische Rede) kann Gott gleichermassen zur ganzen Gemeinde sprechen und diese erbauen.

Leider hat der geistliche Missbrauch dieser Gaben, bzw. die ungeprüfte Anwendung schon oft zu Streitereien geführt. Wie alles andere von Gott auch versucht Satan als Engel des Lichts nachzuahmen. Da diese Gaben ganz speziell die Gemeinde erbauen sollen, hat Satan es besonders darauf abgesehen, diese Gaben in Verruf zu bringen. Leider hatte er damit bisher an vielen Orten Erfolg. Doch wir sollen uns nicht durch falsche Anwendung dazu verleiten lassen, diesen Segen aus der Gemeinde auszuschliessen. Vielmehr sollen wir danach streben, die Gaben in biblischer Weise auszuleben und zum Gemeindebau zu gebrauchen.

Wenn nun die ganze Gemeinde am selben Ort zusammenkäme, und alle würden in Sprachen reden, und es kämen Unkundige oder Ungläubige herein, würden sie nicht sagen, daß ihr von Sinnen seid? Wenn aber alle weissagten, und es käme ein Ungläubiger oder Unkundiger herein, so würde er von allen überführt, von allen erforscht; und so würde das Verborgene seines Herzens offenbar, und so würde er auf sein Angesicht fallen und Gott anbeten und bekennen, daß Gott wahrhaftig in euch ist. (1. Korinther 14, 23 – 25)

Wenn wir die Gaben auf diese Weise anwenden, sind wir Gott gehorsam und Gott wird diesen Gehorsam segnen! Daher: strebt danach, zu weissagen!

()


Zur Homepage von Jonas Erne  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jonas Erne eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Gemeinde, Gaben, Wunsch, Menschen, Sprachen, Satan, Heiligen, Gottes, Erbauung


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Marias Lobgesang' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Single
die christliche Partnersuche
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Serving and Loving' | lettisch: 'Bībele – īsziņu pakalpojumi.' | afrikaans: 'God openbaar Homself in die Bybel' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de