Trennungen -|- Andacht von Rolf Aichelberger (Daily-Message-Archiv, 20. Nov 2007)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1884

für den 20. Nov 2007 - Autor:

Trennungen

Und Jonathan sprach zu David: „Gehe hin mit Frieden!''

1. Samuel 20,42 *©*
 

Von Trennungen wird in der Bibel an vielen Stellen gesprochen. Im Alten Testament erfahren wir, wie sich die Mutter von Mose, von ihm trennen musste, als er noch ein Baby war. Abraham und Lot trennten sich, weil für beide Familien nicht ausreichend Weideplätze zur Verfügung standen. Eine Freundschaft wie sie zwischen David und Jonathan bestand, ging niemals zu Ende, doch mussten sich beide voneinander trennen.


Trennungen sind oftmals schmerzhaft, weil etwas Vertrautes beendet wird, weil man Liebgewonnenes loslassen muss. Trennungen können Schmerzen verursachen und Narben und Wunden hinterlassen. Trennungen sind oftmals aber auch notwendig, um weitere Schmerzen zu vermeiden, die man sich zufügen würde, wenn man zusammenbleiben würde. Trennungen bedeuten deshalb auch eine Chance auf etwas Neues. „Loslassen“ hatte ich einmal als Überschrift in „daily-message“ einige Gedanken überschrieben (1557). Loslassen, die Hand frei bekommen, um nach etwas Neuem greifen zu können.

Wieder einmal stehe ich in meinem Leben vor so einer Entscheidung: Loslassen, sich von jemandem trennen und eigene Wege gehen müssen. Erkennen, dass der gemeinsame „alte Weg“ nun einfach hinter uns liegt und wir nun, jeder für sich, auf einen „neuen Weg“ gehen müssen. Liebgewonnene Wegbegleiter zurücklassen, ihnen somit aber auch die Chance geben, sich selbst zu entwickeln und sie nicht an mich zu binden. „Kinder muss man loslassen, wenn sie alleine laufen können, damit man ihrer weiteren Entwicklung nicht im Wege steht“ so hat mir jemand in einem Brief geschrieben.

Und so will ich mich, trotz Trennungsschmerz, auf den Weg machen und im Gebet für alle die einstehen, die eine Trennung hinter sich haben oder denen sie noch bevorsteht.

Gott sieht den Schmerz. ER kennt Dich und Du bist IHM wichtig. Gott wird Dich trösten und Dir neue „Weidegründe“ zeigen. ''Und Jonathan sprach zu David: Gehe hin mit Frieden!''
Gott segne Dich!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rolf Aichelberger eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Trennungen, Weg, Loslassen, Jonathan, Gott, David, Wege, Schmerzen, Gehe, Frieden


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Netzwerk Bibel
und Bekenntnis
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Who fears God?' | lettisch: 'Ko spēj lūgšana?' | afrikaans: 'Op die straat van Hoop Deel 2' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de