Der Tag der Befreiung -|- Andacht von Wladimir Lebedew (Daily-Message-Archiv, 26. Oct 2007)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1859

für den 26. Oct 2007 - Autor:

Der Tag der Befreiung

''Als Jesus diesen daliegen sah und wusste, dass es schon lange Zeit so mit ihm war, spricht er zu ihm: Willst du gesund werden? Der Kranke antwortete ihm: Herr, ich habe keinen Menschen, dass er mich, wenn das Wasser bewegt worden ist, in den Teich werfe; während ich aber komme, steigt ein anderer vor mir hinab. Jesus spricht zu ihm: Steh auf, nimm dein Bett auf und geh umher.''

Johannes 5 , 6-8 *©*
 

Wenn man denkt, dass die vergangenen Gespräche und Reden der Politiker in hinter uns liegenden Zeiten, oder die kriminelle Chronik eine Rolle spielt, hättet ihr euch geirrt. Weder über Politik noch über etwas Neues aus der Geschichte will ich schreiben. In der Bibel lesen wir von geistlicher Errettung und von vielen überraschenden Heilungen. In der Heiligen Schrift, im Neuen Testament wurden 35 Wunder beschrieben, 23 von denen sind Heilungen körperlicher und seelischer Krankheiten und Heilungen in Form von Austreibungen böser Geister. Für einen jeden, der geheilt wurde und von der dämonischen Abhängigkeit frei wurde, kam ein wirklich neuer Tag! Der Tag der Befreiung. So eine Heilung wurde keineswegs als unbedeutsam oder nebensächlich betrachtet. Sie war ein echtes Ereignis! Alles, was Jesus und Seine 12 Apostel taten, lesen wir im Evangelium des Markus. Sie predigten überall, während der HERR mitwirkte und das Wort durch die darauf folgenden Zeichen bestätigte.

Das 5. Kapitel des Evangelium des Johannes berichtet uns davon, daß bei einem Kranken von jetzt auf nachher eine echte Befreiung kam. Nicht unbedingt und in erster Linie die Heilung seiner Gebrechen, sondern die geistliche Wiedergeburt durch die Vergebung aller Sünden des alten Lebens. Und die körperliche Heilung gab es noch obendrauf. Uns ist unbekannt, welche Ereignisse der Krankheit voraus gingen, aber wir wissen, daß dieser Kranke zuvor ein gottloses Leben führte. Nachdem er die Genesung bekam und Christus wieder traf, sagte Jesus ihm die folgenden Worte: ''Sündige nicht mehr, damit dir nichts Ärgeres widerfahre'' (Johannes 5,14). Es geschieht oft im Leben eines Menschen, daß er erst über vieles nachdenkt, nachdem er schon etwas verloren hat und es ihm unmöglich wurde, sich das Verlorene zurück zu holen. Zum Beispiel die Gesundheit! Gottes Wort sagt: ''Alles hat seine Zeit'' (Prediger 3,17). Etwas Bestimmtes scheinte auch im Leben dieses Kranken geschehen zu sein. Er hatte bestimmt Pläne und hoffte auf eine glückliche, zufriedene Zukunft, eine Familie, viele Freunde, Geld, Ehre und Autoritat in der Gesellschaft in der er lebte. Aber in der Wirklichkeit haben sich alle seine Vorhaben in Luft aufgelöst nachdem er krank wurde.

Er hatte nicht einen Menschen, der bereit war ihm zu helfen: ''HERR, ich habe keinen Menschen, daß er mich, wenn das Wasser bewegt worden ist, in den Teich werfe; während ich aber komme, steigt ein anderer vor mir hinab'' (Johannes 5,7). Man sagt, den wahren Freund erkennt man in der Not - er hatte niemanden! Der Kranke leidete 38 Jahre, einsam, krank, hilflos und von allen alten ''Freunden'' vergessen. Vermutlich suchte er viele Jahre nach einem Ausweg und einer Lösung, aber er hatte keinerlei Erfolg. Jesus sagte zu ihm: ''Steh auf, nimm dein Bett auf und geh umher! Und sofort wurde der Mensch gesund und nahm sein Bett auf und ging umher.'' (Johannes 5,8). Was muß das für ein Ereignis gewesen sein!? Preis dem HERRN! Das Licht Gottes umstrahlte alles Leben des Kranken und brachte ihm Hoffnung für dieses und das nächste Leben. Alles Leiden und alle Quälerei hatte ein Ende. Was für ein Tag! In der Bibel lesen wir, daß der Geheilte vorher weder den Namen Jesu kannte sah, wer sein Retter gewesen ist. Jesus hatte sich entfernt. Aber die von Christus gesagten Worte hatten und haben auch heute noch die Kraft das Leben eines Menschen zu ändern, ihn an Leib und Seele gesund zu machen und alle dämonischen Gebundenheiten zu beenden. In Hebräer 13,8 steht: ''Jesus Christus ist derselbe gestern und heute und in Ewigkeit''! ER hilft und heilt, lehrt und tröstet. Jesus Christus ist unsere Zuversicht und unser fester Anker im Sturm unseres Lebens.

2. Korinther 6,2: ''Jetzt ist die Zeit der Gnade, jetzt ist der Tag des Heils.''

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Wladimir Lebedew eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Frieden, Heiligung, Gnade' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5900 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'The courage of Thomas' | afrikaans: 'Die spot van die laaste dae' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Mūzika: kas par lielisku tēmu...' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.