Was ist Glück? -|- Andacht von Johanna Katrynski (Daily-Message-Archiv, 30. Sep 2007)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1833

für den 30. Sep 2007 - Autor:

Was ist Glück?

Du zeigst mir den Weg, der zum Leben hinführt. Und wo du bist hört die Freude nie auf. Aus deiner Hand kommt ewiges Glück.

Psalm 16, 11 *©*
 

Was ist Glück?
Wir sind manchmal so Defintionsgesteuert, dass wir manche Dinge nicht erkennen.
z.B. Glück Ich konnte beobachten, dass Leute so im Glauben waren, sie müssten glücklich werden, wenn sie dieses oder jedes Ziel erreichten, dass die das Glück gar nicht bemerkten.
Ja, was ist Glück eigentlich? Das Buch Prediger sagt, dass man glücklich ist, wenn man weder zu reich, noch zu arm ist ,wenn Gott einem so viel gibt wie man braucht bzw, wenn man annehmen kann, dass es genug ist, was Gott einem gibt. Genau richtig…
Es ist immer ein Mittelmaß, dass uns glücklich macht – die goldene Mitte quasi - doch leider ist uns das meist nicht genug. Ein Mann, der viele Studien über Glück gemacht hatte kam einst zu der Erkenntnis, dass Glück eine unbeabsichtigte Nebenwirkung einer großen Aufgabe, die wir verfolgen sei.
Ich denke das soll heißen, dass man durch das Streben nach einem Ziel glücklicher wird, als durch das Erreichen und das auch noch unbeabsichtigt. Wenn du krampfhaft nach Glück suchst, wirst dus wohl nicht finden; wenn du aber eine Aufgabe erfüllen willst und du merkst, du machst Fortschritte, so musst du das Glück nur noch erfassen und beim Namen nennen. „Warum in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah, lerne nur das Glück zu ergreifen, denn das Glück ist immer da!“ mahnte einst Goethe. Ich könnte noch Seiten mit dem Thema Glück füllen, doch schöner als die Theorie ist immer noch die Praxis. Also lerne nicht das Glück nur zu sehen, sondern es zu ergreifen und es zu benennen ;)
Das kann schon ein Sonnenstrahl sein, der auf dein Gesicht, oder in dein Herz fällt. Das kann der Freund oder die Freundin sein, das kann aber auch das Lächeln eines Fremdens- eine unbeabsichtigte Nebenwirkung.

-inspiriert durch Steph und einem Chat mit Conny =)

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Johanna Katrynski eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2019 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 6181 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'The Bible, the newsflash service' | afrikaans: 'Waar is jou vrede?' | spanisch: 'superstición' | lettisch: 'Šveices siers' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.