Wofür danken wir ? -|- Andacht von Wladimir Lebedew (Daily-Message-Archiv, 29. Jul 2007)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1770

für den 29. Jul 2007 - Autor:

Wofür danken wir ?

''Sagt in allem Dank, denn dies ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch.''

1.Thessalonicher 5, 16-18 *©*
 

''Wofür danken wir?'' Wenn alles in unserem Alltag ausschließlich glatt ginge, gäbe es diese Frage wohl nicht. Wenn aber die Probleme kein Ende zu nehmen scheinen, und ein Mensch in ständiger Bedrängnis lebt? Wenn man unter Druck und mit allerlei Schwierigkeiten sein Leben leben muß und immer wieder darunter leidet, wie sieht es dann aus? Fragen wir uns ehrlich, ob wir in unseren Herzen einen Platz für Gott hätten und ihn loben würden, wenn alles im Leben kaputt wäre? Wir lesen im Brief des Jakobus, im Kapitel 1, Verse 2-3: ''Achtet es für lauter Freude, meine Brüder, wenn ihr in mancherlei Versuchungen geratet, indem ihr erkennt, daß die Bewährung eures Glaubens Ausharren bewirkt.'' Es ist nicht nötig für die Schwierigkeiten und Krankheiten, die in unser Leben kommen können, zu danken, sondern es ist nötig dem HERRN zu danken. Ich danke IHM für das Ziel der Gnade, dem endgültigen Ergebnis, nämlich ''daß die Bewährung eures Glaubens Ausharren bewirkt''.

Gott erzieht uns mit Geduld und Barmherzigkeit zur Standhaftigkeit im Glauben gegenüber unseren Nächsten, hin zu einem wahrlich unerschütterlichen Glauben an Gott. Nicht weil wir das selbst könnten, sondern weil Gott stark ist, und alle Hindernisse wegräumen und Probleme lösen kann. Wären wir gläubig und Gott treu wenn wir ein ''perfektes Leben'' hätten? Bei Hebräer 13,5 steht: ''Ich will dich nicht versäumen noch verlassen''! Wer in seinem Leben viel gelitten hat, oder auch aktuell noch leidet, der wird weder stolz noch hochmütig sein oder bleiben. Der wird danach streben, die Menschen nicht nach ihrer beruflichen Qualifikation und sozialen Lage, ihrer gesellschaftlichen oder finanziellen Stellung zu bewerten. Niemand, außer Gott, kennt seine Zukunft! Nur unvernünftige Leute loben sich selbst. Alles im Leben kann sich in einem Augenblick ändern (sowohl zum Guten aber auch zum Schlechten) aber niemand erlebt nur gute Zeiten und ist vor einem Unglück sicher. Es kann viel passieren - jederzeit! Das Unglück fragt nicht vorher nach, ob es uns gerade passen würde, in Schwierigkeiten zu geraten!

''Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben herab, von dem Vater der Lichter, bei dem keine Veränderung ist noch eines Wechsels Schatten.'' (Jakobus 1,17 ). Wir müssen dem HERRN für jeden neuen Tag und jede Nacht danken! Gottes Gnade ist jeden Morgen neu! Es gibt Menschen, die schenken diesen Dinge keine Aufmerksamkeit, weil sie anmaßend und allzu sehr von sich selbst überzeugt sind. Sie denken daß ihnen nie etwas Schlimmes passieren könnte.

Ebenso dachte ein dummer Reicher, aber sein Tod kam völlig unerwartet. Er hätte es vielleicht vorausahnen und sich darauf vorbreiten können, aber daran dachte er überhaupt nicht. Die wichtigste Frage seines Lebens blieb unbeantwortet und ungelöst - die Frage der Errettung seiner eigenen Seele. Gott aber sprach zu ihm: ''Du Tor! In dieser Nacht wird man deine Seele von dir fordern. Was du aber bereitet hast, für wen wird es sein? So ist, der für sich Schätze sammelt und nicht reich ist im Blick auf Gott'' (Lukas 12,20-21). Wer wirklich leidet und sich in solche Situationen vergleichend hinein versetzen kann, also schon seine Erfahrungen hierin gemacht hat, weiß wovon ich rede. Ohne Gottes Hilfe und seine tägliche Unterstützung wäre das Leben viel schwieriger, meist sinnlos, zwecklos und insgesamt ein Ding der Unmöglichkeit. Ich wünsche allen Lesern geistlichen Durchblick und inneren Frieden im Herzen und Zuversicht im Leben! Gott segne euch reichlich! Möge ER uns seine Antworten auf unsere Nöte senden! Preist den HERRN!


''Rufe mich an, dann will ich dir antworten und will dir Großes und Unfassbares mitteilen, das du nicht kennst.'' (Jeremia 33,3)

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Wladimir Lebedew eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Leben, Schwierigkeiten, HERRN, Gottes, Frage, Wofür, Unglück, Seele, Probleme


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Der einzige Weg' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Single
die christliche Partnersuche
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Prayer sets free' | lettisch: 'Šveices siers' | afrikaans: 'Proefing van Geloof' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de