Psychologie und Glaube Teil 1 -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 26. Jul 2007)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1767

für den 26. Jul 2007 - Autor:

Psychologie und Glaube Teil 1

''Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes, der uns tröstet in aller unserer Trübsal, damit wir auch trösten können, die in allerlei Trübsal sind, mit dem Trost, mit dem wir selber getröstet werden von Gott. Denn wie die Leiden Christi reichlich über uns kommen, so werden wir auch reichlich getröstet durch Christus. Haben wir aber Trübsal, so geschieht es euch zu Trost und Heil. Haben wir Trost, so geschieht es zu eurem Trost, der sich wirksam erweist, wenn ihr mit Geduld dieselben Leiden ertragt, die auch wir leiden.''

2. Korinther 1, 3-6 *©*
 

Seit 1873 beschäftigen sich Menschen mit der ''Wissenschaft von der Seele'' (Psychologie). Und im Grunde sind sich die Experten für das menschliche Seelenleben nie darin einig, wie man einen Menschen tatsächlich sehen, bewerten und therapieren kann und sollte. Sicherlich kann man durch Beobachtung, Vergleiche und Erfahrungen so einiges wahrnehmen und ableiten, aber es bleibt dennoch bestehen, daß der Mensch bei sich selbst im Wesentlichen immer vor einem Rätsel steht. Wer kann wirklich in einen Menschen hineinsehen außer Gott (1. Samuel 16,7)? Heute gibt es ungefähr 400 Therapieansätze und die allermeisten davon gehen nicht vom Menschenbild der Bibel aus. Sie haben ihren Ansatz entweder in der Evolutionstheorie, der Mythologie, der Physik oder der Umwelt. Sie haben keine wirkliche Antwort auf die wichtige Frage: ''Was ist der Mensch?'' Aber schon der König David hatte 1000 Jahre vor Christus diese Frage auf der Seele und gleichzeitig die Antwort. In der erkannten und ersehnten Beziehung zu seinem Schöpfer fand er Frieden, Kraft und Trost (Psalm 8, 7-10). In den guten Ordnungen Gottes liegt der Sinn, die Bestimmung und die Erfüllung zu unserem Menschsein. Im Gegensatz dazu behauptete Siegmund Freud, daß der Glaube an Gott eine Neurose, also eine Krankheit sei! Seine These war, daß alle Probleme, die ein Mensch haben kann, letztlich in seinem unterdrückten und angeblich verdrängten Trieb (Libido) ihren Ursprung hat.

Der Mensch sei quasi nur ein hochstehendes, weiterentwickeltes Tier. Dem widerspricht die Bibel entschieden (Römer 1, 18-32). Gott versteckt sich nicht und man kann tatsächlich aus den sichtbaren Werken (zum Beispiel Himmel und Erde) seine Existenz erkennen. Es ist ein Armutszeugnis, wenn man nun behauptet, man wird und bleibt gesund, wenn man nur die eigene Triebhaftigkeit akzeptiert und hemmungslos auslebt! Von daher müssten Menschen, die ein ausschweifendes, unmoralisches und triebhaftes Leben führen, die Gesündesten sein! Das wäre die logische Bestätigung. Wenn ich mich in der heutigen Welt umsehe, kann ich das überhaupt nicht erkennen - im Gegenteil! Die Leute sterben an Aids, jedes zweite Ehepaar lässt sich scheiden, die Kinder werden seelisch belastet, die Selbstmordrate steigt stetig an, und die Wartezimmer der Psychologen und Psychiater werden immer voller! Wer hat die Wahrheit gesagt - Siegmund oder David? Letzterer schreibt im Psalm 14,1: ''Die Toren (Dummköpfe) sprechen in ihren Herzen: ''Es ist kein Gott!'' Wissenschaft ist sicherlich nicht grundsätzlich schlecht oder immer falsch (auch die Psychologie), aber wenn am Ende dabei herauskommt, daß es keinen Gott gibt, dann ist es eine große Dummheit und der Mühe nicht wert.

Fortsetzung folgt...

()


Zur Homepage von Jörg Bauer  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Trost, Menschen, Mensch, Trübsal, Psychologie, Christus, Vater, Siegmund, Seele


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Der einzige Weg' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5504 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Responsibility - Part 1' | lettisch: 'Ko spēj lūgšana?' | afrikaans: 'Die Water Kringloop' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de