Tiefgründige Ironie -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 08. Mar 2007)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1627

für den 08. Mar 2007 - Autor:

Tiefgründige Ironie

''Niemand betrüge sich selbst. Wer unter euch meint, weise zu sein in dieser Welt, der werde ein Narr, daß er weise werde.''

1. Korinther 3,18 *©*
 

Echte Freiheit liegt von außen betrachtet immer ganz nahe am Leichtsinn. Für die einen kann das dann wie ''billige Gnade'' aussehen, aber andere erkennen darin genau das Gegenteil, nämlich ''wahre Freiheit und echte Freude''! Wenn man den Eingangstext liest, könnte man meinen, daß eine ''fromme Torheit'' durchaus etwas wertvolles und wichtiges zu sein scheint. Sozusagen eine Voraussetzung in der Nachfolge und Jüngerschaft. Wenn man sich in dieser Welt selbst verleugnet und sein Kreuz auf sich nimmt, ist das für nicht wenige Zeitgenossen tatsächlich etwas ''verrückt''. Normalerweise will man als vernünftiger Mensch leidvolle Erfahrungen möglichst vermeiden und ihnen irgendwie aus dem Weg gehen. Wer das nicht grundsätzlich auch will, kann doch nicht mehr normal sein, oder? Paulus bezeichnete sich gegenüber seinen Glaubensgeschwistern als ein ''Narr um Christi willen'' (1. Korinther 4,10). Im griechischen Urtext steht für ''Narr'' das Wort ''Moros'' was soviel bedeutet wie ''Schwachheit im Geist'', ''Schwachkopf'' oder schlicht ''Trottel''. So werden engagierte Christen ja auch nicht selten gesehen. Gott nimmt das nun bewusst zum Anlass dafür, durch ''törichte Predigt'' die Menschen am Evangelium teilhaben zu lassen, die daran glauben (1. Korinther 1,18-21). Auch im alten Bund gab es einige ''Verrücktheiten'' mit denen Gott durch eine tiefgründige Ironie, die Macht seiner Stärke und die Eindeutigkeit seines Willens deutlich machte. So lief der Prophet Jesaja drei Jahre lang komplett nackt durch die Gegend um Gottes Weissagungen Ägypten betreffend zu dokumentieren (Jesaja 20,2-4).

Jeremia sollte sich ein hölzernes Joch herstellen um es sich selbst auf die Schultern zu legen (Jeremia 27,1-7). Damit sollte den damaligen Völkern symbolisch der Wille Gottes gezeigt werden, nämlich sich dem von ihm eingesetzten König Nebukadnezar unterzuordnen. Ein weiterer alttestamentlicher Prophet, Hosea, sollte eine Prostituierte heiraten und Kinder mit ihr zeugen (Hosea 1,2-6). Somit wurde Hoseas Ehe ein Zeichen für die Untreue Israels. Als die Bundeslade zurück in das Haus des König Davids kam, tanzte er ausgelassen und voller Freude, nur mit einem Priesterschurz um die Hüften bekleidet, vor allen Leuten (2. Samuel 6,14-23). Die Tochter Sauls war darüber ziemlich empört und dachte wohl anfangs, daß David jetzt vollständig übergeschnappt sei. Gott strafte sie. Vielleicht gibt es bei dir und auch in deinem Leben etwas außergewöhnliches was auf- und ins Gewicht fällt? Etwas, daß sowohl Außenstehende als auch Mitchristen ins grüblen und nachdenken bringt? Etwas, womit du Gott ehren kannst indem du es trägst, erduldest, aushälst und annimmst? Etwas, mit dem du Gott ''jetzt erst recht'' ehrst und anbetest. Was töricht und schwach ist vor der Welt hat Gott erwählt (1. Korinther 1,27) damit er zuschanden macht, was stark ist. So gesehen ist Stärke ohne Gott eine Schande und Schwäche in Gott Stärke! Das Geringe und Verachtete triumphiert bei Gott. Selbst dann, wenn es von außen müde belächelt, verurteilt oder gar verfolgt wird. Die Letzten werden die Ersten sein (Lukas 13,30). :-)

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Korinther, Welt, Stärke, Narr, Prophet, König, Jesaja, Jeremia, Ironie


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Gekrönt und Geehrt!?' (von Jörg Bauer)


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Gottkennen.de
Eine persönliche Begegnung mit Gott
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Period witnesses' | lettisch: 'Tavs prāts lai notiek' | afrikaans: 'Die Vier Seisoene' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de