Triumph des Willens -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 13. Nov 2006)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1512

für den 13. Nov 2006 - Autor:

Triumph des Willens

''Vater, ich will, daß, wo ich bin, auch die bei mir seien, die du mir gegeben hast, damit sie meine Herrlichkeit sehen, die du mir gegeben hast; denn du hast mich geliebt, ehe der Grund der Welt gelegt war.''

Johannes 17,24 *©*
 

Was ist der menschliche Wille im Vergleich zu Gottes Willen? Was ist der Mensch überhaupt, in all seinem Mangel und seiner Bosheit, daß man seiner gedenken sollte (Hebräer 2,6)? Wissen wir, wer wir sind? Was Gott sich vorgenommen hat, zieht er durch! Was Gott angefangen hat, das beendet er auch (Hebräer 12,2) und seine Gaben und Berufungen können ihn nicht gereuen (Römer 12,29). Von Anfang an war es Gottes Absicht sich ein Gegenüber zu erzeugen (1. Mose 1,27). Keine Marionette und auch kein Schoßhündchen sondern Menschen zum Bilde seiner selbst die er lieben, pflegen und segnen konnte und um die Ewigkeit mit ihnen zu verbringen. Gott erschafft sich kein ''Spielzeug'' um es dann irgendwann achtlos in die Ecke zu werfen, damit es dort dann einstaubt und vergessen wird. Gott hat ein ewiges Interesse an uns, an dir! Der Mensch existiert seit ungefähr 6000 Jahren und seit dieser Zeit ist er auch den feindlichen Angriffen des Teufels ausgesetzt. Warum? Da der Satan sich nicht gegen Gott durchsetzen kann und ihm unterlegen ist, projeziert er seinen ganzen Hass auf die Menschen, die nach Gottes Ebenbild erschaffen wurden. Besonders diejenigen, die in ihrem Herzen Gott den Schöpfer wahrgenommen haben und ihn suchen und anbeten.

Der Teufel will nicht, daß die Menschen ihre Bestimmung erfahren, darum verblendet er ihren Sinn, damit sie das helle Licht des Evangeliums nicht sehen (2. Korinther 4,4). Jesus ist der Erstgeborene und gleichzeitig das Ebenbild Gottes und wir, die Berufenen, seine Brüder und Schwestern. Wir werden einmal Gott so sehen wie er ist und Jesus sagte, daß wer den Sohn sieht, der sieht auch den Vater (Johannes 12,45). Der Teufel wird nichts daran ändern können, daß die Gnade für einen Glaubenden immer größer ist als seine Schuld. Gott will es so. Jesus ist gekommen um die Werke des Teufels zu zerstören (1. Johannes 3,8). Gottes Kinder tun keine Sünden, denn sie sind aus Gott geboren. Wer kann sie also verklagen? Wir uns selbst? Der Triumph des Willens Gottes ist es, daß die Kinder Gottes IHN aus freien Stücken und von ganzem Herzen lieben. Es gibt nun noch Menschen, die wissen noch nicht, daß sie erwählt sind. Denen dürfen und sollen wir das Evangelium bringen. Am Ende wird Gott die Ernte einfahren und dort, wo der Same des Evangeliums Früchte getragen hat, ist Freiheit, Glückseligkeit, Friede, Reinheit und Liebe. Alles zur Ehre Gottes, unseres ewigen, himmlischen Vaters. Halleluja! ;-)

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Gottes, Menschen, Johannes, Jesus, Willens, Vater, Triumph, Teufels, Teufel


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Lobe den HErrn! Teil 1' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Musik für Jung & Alt
Kurzbotschaften, Predigten, Infos
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Life is a decision' | lettisch: 'Bezgrēcīgs' | afrikaans: 'Gebed, Smeking, Danksegging' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de