Mit unseren und Fehlern und denen anderer umgehen -|- Andacht von Niklas Hoffmann (Daily-Message-Archiv, 01. Sep 2006)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1439

für den 01. Sep 2006 - Autor:

Mit unseren und Fehlern und denen anderer umgehen

Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge und nimmst nicht wahr den Balken in deinem Auge? Oder wie kannst du sagen zu deinem Bruder: Halt, ich will dir den Splitter aus deinem Auge ziehen?, und siehe, ein Balken ist in deinem Auge. Du Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge; danach sieh zu, wie du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehst.

Markus 7, 3-5 *©*
 

Dieser wohl sehr bekannte Abschnitt der Bergpredigt zeigt uns, dass wir nicht unsere Mitchristen anklagen sollen ohne zu gucken, ob wir auch noch unbemerkt Fehler machen. Wir sollen erst unsere Schuld bekennen und uns frei machen lassen, um dann ungehindert dem Mitchristen zu helfen, indem wir ihm helfen von seiner Schuld wegzukommen.

Das heisst aber nicht, dass wir alles durchgehen lassen sollen und sagen sollen: ''Das macht nix, jeder macht Fehler'', auch wenn es stimmt, dass jeder Fehler macht. Wie sooft zeigt Jesus uns wie es richtig geht:
8 Als das Simon Petrus sah, fiel er Jesus zu Füßen und sprach: Herr, geh weg von mir! Ich bin ein sündiger Mensch.
10b Und Jesus sprach zu Simon: Fürchte dich nicht! Von nun an wirst du Menschen fangen.
Lukas 5, 8+10b
Jesus tröstet zwar Petrus und sagt ihm, dass er sich nicht fürchten soll, aber er zeigt ihm auch direkt, was er jetzt besser machen kann als vorher. Nämlich für den Herrn arbeiten und Menschen für ihn zu fangen. Es macht nicht nix, wenn wir Fehler machen, es ist nicht egal. Es wird nicht besser, nur weil es alle machen. Aber wir werden reingewaschen durch Jesu Tod. Dafür können wir Gott danken und auch aus Dank und Liebe heraus Gott dienen und darauf hören was ER von uns will. Dann können wir uns auch sicher sein, dass ER uns hilft, den Fehler das nächste Mal zu vermeiden, weil unser Herz so gereinigt wird, dass wir nicht mehr so stark zum Bösen neigen.

Wir können und sollen auch dafür beten, dass wir vom Bösen erlöst werden.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Niklas Hoffmann eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Stark - durch Ihn' (von Katharina Graunke)


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Jonas Erne - mein Blog
Andachten, Gedanken und mehr
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Birthday gifts' | afrikaans: 'Vakansie tyd – 'n tyd om jouself weer te ontdek' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Bībele – īsziņu pakalpojumi.' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.