Es gibt keine Trostlosigkeit! -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 13. Oct 2005)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1116

für den 13. Oct 2005 - Autor:

Es gibt keine Trostlosigkeit!

Sie werden weinend kommen, aber ich will sie trösten und leiten. Ich will sie zu Wasserbächen führen auf ebenem Wege, daß sie nicht zu Fall kommen; denn ich bin Israels Vater.

Jeremia 31,9 *©*
 

Gott kennt die Menschen. Besonders die Israeliten, das auserwählte (wenn auch manchmal halsstarrige) Volk Gottes. Aber er kennt auch jeden anderen Menschen auf Erden. Tiefe Enttäuschungen und Leid können einem ganz bestimmt Tränen in die Augen treiben. Wenn unsereins den ''Meeresboden abtastet'' vor Gram und leidvoller Angst, werden oft selbst die bestgemeinten Tröstungen an uns abprallen wie ein Gummiball an einer Mauer. Wer hat solche emotionalen Tiefpunkte nicht selbst schon hautnah miterleben müssen? Was hilft dann noch? Gott hadert nicht mit uns wenn wir drohen zu zerbrechen oder nicht mehr weiter wissen. Auch Trauer braucht seine Zeit und seinen Raum. Ein innerlich verletzter Mensch braucht vor allem: Stärkung, Leitung, praktische Hilfe, Schritte nach vorne und neue Bewährungen in seinem Leben. Gottes Trost ist kein ''billiges vertrösten'' sondern stets kompakte, höchstqualifizierte Hilfe wie sie nur ein liebender Vater, der über allem steht, geben kann. Selbst dann, wenn die ''allumstrickende Sünde'' uns zu Fall bringt, wird die Gnade Gottes uns unendlichen Trost schenken (Hebräer 4,16). Ein Trost, der nicht von dieser Welt ist. Christen werden tatsächlich nie tiefer fallen können, als in die guten Hände Gottes. Das ist nicht nur ein frommer Spruch! Vor Gott ist ein ''zerschlagenes Gemüt'' (Psalm 34,9) oftmals mehr von Bedeutung als große Versprechen und meine ''fromme Leistung''. Menschen, die erfahrbaren göttlichen Trost erlebt haben, sind dann auch selbst in der Lage anderen Menschen helfend, verstehend und tröstend zur Seite zu stehen. Auf diese Weise werden sie dann zu Gegenständen der Liebe (Matthäus 25,40). Bist du ein Mensch zu dem andere Menschen gerne gehen um sich zu unterhalten und auszusprechen?

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Mandys Blog
Gekreuz(siegt)
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'What is in a meat sausage?' | afrikaans: 'Die Here is my Herder' | spanisch: 'A las tres de la madrugada' | lettisch: 'Bezgrēcīgs' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.